Psychotherapie

Therapie beruht auf einer direkten oder indirekten Einwirkung des Therapeuten auf den Klienten.

Die Möglichkeiten der Einwirkung sind vielfältig.

 

Psychotherapie kann einerseits als die Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von psychischen Störungen mit Krankheitswert beschrieben werden (von griechisch psychḗ ‚Atem, Hauch, Seele‘ und ‚pflegen, sorgen‘), andererseits ist Psychotherapie ein Synonym für die Lehre von der psychotherapeutischen Behandlung bzw. Heilung des erkrankten Menschen (aus alt griechisch therapeia „Heilung“ in Zusammensetzung mit psychē). Die Psychotherapie dient der Behandlung psychisch, emotional und psychosomatisch bedingter Krankheiten, Leidenszustände oder Verhaltensstörungen mit Hilfe verschiedener Formen verbaler und nonverbaler Kommunikation.